Vivaldi Eins

 

Vivaldi-red-logo
Vivaldi red – tipsonubuntu.com

Ich bin gerade einmal meine Entwürfe durch gegangen und habe festgestellt das ich schon vor einiger Zeit etwas zu Vivaldi schreiben wollte. Und es sich hier nicht um einen Blog zum Thema klassische Musik handelt, geht es auch nicht um Antonio Lucio Vivaldi.

Sondern um den Vivaldi Browser, den ich nun schon seit puh ja einiger Zeit verwende.

Was mich an Vivaldi als erste begeistert hat, ist das man direkt nach dem ersten Start des Browsers das Aussehen festlegen kann. Wo möchte ich meine Tabs habe? Wo möchte ich meine Adresszeile haben? Wie bunt darf es denn sein? Und so weiter.

Aber das wirklich Beste Feature ist die Seiten leiste, in der man Webseiten einbetten kann, also z.B. Twitter, oder die web Variante deines bevorzugten Messengers.

Ansonsten hat Vivaldi meines Wissens nach ein Chromium unter der Haube und Addons werden bequem über den Chrome Webstore installiert. Vivaldi bietet noch eine weitere Reihe an praktischen Features, welche ich in weiteren Posts vorstellen werde.